Willkommen zur Professor Gottfried Fischer Akademie

für Integrative Psychotherapiewissenschaft

Die Akademie hat sich zum Ziel gesetzt, in Forschung, Theoriebildung und Wissenschaftspolitik die Psychotherapie zu einer selbständigen humanwissenschaftlichen Disziplin an den Universitäten in Deutschland und Europa zu entwickeln. Gleichzeitig soll ein geistes- und sozialwissen-schaftlicher Schwerpunkt innerhalb der psychotherapeutischen Ausbildung gestärkt werden. Die AIPTW teilt darin die Ziele der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapiewissenschaft.

Hier können Sie sich informieren über das

KÖLNER PROJEKT

NEUE PSYCHOLOGIE - PSYCHOTHERAPIEWISSENSCHAFT - PSYCHOANALYSE

  •  Suchen Sie nach einer Alternative zur „Deutschen Einheitspsychologie", die auf seltsame Weise zur „Psychologie der Deutschen Einheit“ geworden ist? Als Vereinigung nämlich von Pawlow und Skinner.

 

  • Möchten Sie lieber direkt Psychotherapie bzw. eine psychotherapeutische Psychologie studieren als 5 Jahre Einheitspsychologie?

 

  • Halten Sie ein eigenes Studienfach „Psychotherapie" an der Hochschule für wünschenswert, um im späteren Beruf "Heilen und Forschen" (Freud) kompetent miteinander verbinden zu können?

 

  • Interessieren Sie sich für eine nicht-dogmatische, moderne Psychoanalyse?

 

  • Möchten Sie Psychotraumatologie als wissenschaftliche Disziplin und Praxis kennenlernen?
  • Das Fach Psychologie wird heute immer mehr von der experimentellen Psychologie beherrscht. Kritiker bemängeln, dass mit der Beschränkung auf Abhängige Variablen, welche die Unabhängigen möglichst vollständig determinieren sollen, ein humanwissenschaftliches Erkenntnisinteresse schon vom Grundsatz her durch ein „manipulations-wissenschaftliches" ersetzt werde. Besteht die Gefahr, dass ein umstrittenes Berufsprofil stillschweigend verallgemeinert wird? Wer später Psychotherapeut werden will, möchte lernen, die Menschen zu verstehen und ihnen zu helfen, was mit Machtstreben und Manipulation nur schwer zu vereinbaren ist.

 

  • Möchten Sie eine nicht-triviale Psychologie kennen lernen, die nicht nur Trivialwissen (was niemand je bezweifelt hat) vertritt, sondern auch Tabu- und Orientierungswissen?

Dann sind Sie auf dieser Website und beim KÖLNER PROJEKT grundsätzlich am richtigen Platz. Aber Vorsicht!
Es erwartet Sie eine intellektuelle Herausforderung, kein „Simplify Your Life“, wie es – möglichst unter Zeitdruck – in den endlosen Klausuren und Testaten „abgeprüft“ wird.
Bitte nehmen Sie diese Warnung unbedingt ernst und informieren Sie sich nur dann weiter, wenn Sie über eine selbständige, kritische Intelligenz verfügen, über ein hohes Maß an Neugier und intellektueller Ambivalenz- sowie Frustrationstoleranz. Und worüber noch? Na ja, es heißt KÖLNER Projekt. Richtig: Über einigen Sinn für Humor.